Vorwort

Die VFH beschäftigt sich im Bereich Forschung, Entwicklung und Innovation ständig mit den aktuellsten Themen der Kachelofenbranche. Die Ergebnisse werden regelmäßig in Fachzeitschriften publiziert sowie auf Kongressen und Fachtagungen zum Vortrag gebracht. Folgende Themen sind aktuell von besonderem Interesse:

CO2-Neutralität, Unabhängigkeit und gute Luftqualität – Widerspruch oder reales Zukunftsszenario?

Die neue Strategie, welche in der aktuellen Energiepolitik verfolgt wird, soll nicht nur zur Senkung unserer CO2-Emissionen beitragen sondern auch einen Weg aus der drohenden Abhängigkeit von fossilen Ressourcen bereiten. Ob bzw. wie die Umsetzung dieses Zieles realisierbar ist lesen Sie in der Publikation » CO2-Neutralität, Unabhängigkeit und gute Luftqualität – Widerspruch oder Zukunftsszenario «

Energiepolitik – Kachelofen

Der Kachelofen wird schon seit Jahrhunderten mit dem erneuerbaren Energieträger Scheitholz beheizt. Diese Form der gespeicherten Sonnenenergie erlebt zurzeit eine Renaissance. So ist Holz seit neustem wieder die Energieform Nummer 1 beim Heizen.
Dies hat natürlich auch damit zu tun, dass die fossilen Energieträger Erdöl und Ergas Probleme beim Klimawandel, bei der Preisstabilität und bei der Versorgungssicherheit haben. Eine detaillierte Betrachtung finden Sie unter Der Kachelofen in der europaischen Energiepolitik.

Kachelofen – Normung

Obwohl der Kachelofen ein sehr traditionelles Heizgerät ist, wird er stetig technisch optimiert. Diese Weiterentwicklung fließt in das Normungswesen ein. War dies in der Vergangenheit ein nationales Thema, so verlagern sich die Aktivitäten verstärkt auf die europäische Ebene. Ausgehend von einer österreichischen Norm, der ÖNORM B 8302 „Bemessung von Kachelöfen – Berechnungsverfahren“ wurde nun die europäische Kachelofennorm EN 15544 erfolgreich verabschiedet. Detaillierte Informationen zur Normung erfahren Sie im Beitrag Aktuelle Entwicklungen im Normungswesen der Kachelofenbranche.

Untersuchungen zu Materialien im Kachelofenbau

Der Kachelofen ist ein sehr traditionelles Heizgerät, der sich aber im Laufe der Zeit immer weiterentwickelt hat. Dies gilt insbesondere auch für die verwendeten Materialien. In einem von der Forschungsgesellschaft mbH (FFG) geförderten Forschungsprojekt wurde von der VFH gemeinsam mit dem Österreichischen Institut für Chemie und Technik (ofi) ein diesbezügliches Projekt durchgeführt. Eine Zusammenfassung der von der VFH erzielten Ergebnisse finden Sie in unserem Beitrag: Materialien im Kachelofenbau – quo vadis?

Kachelofen und Feinstaub

Feinstaub, häufig auch mit PM 10 bezeichnet, wird in der Öffentlichkeit immer wieder als großes, neuartiges Problem dargestellt. Einen gewissen Beitrag zu den Schadstoffausstößen leisten auch Kleinverbraucher, darunter eben auch Holzheizgeräte. In der Diskussion werden viele Argumente gebracht, eine detaillierte Analyse der VFH finden Sie in unserem Beitrag:Feinstaub – wohin geht die Reise?