So war der Tag des Kachelofens

In einigen Landesteilen war es nebelig und kühl, in anderen herrschte sonniges Herbstwetter – und überall sorgte der Kachelofen für Gemütlichkeit.

195 Betriebe waren heuer mit von der Partie am 6. Tag des Kachelofens am 20. Oktober. Besonders erfreuliches Zeichen für die Branche: Viele junge Hafnermeister legten sich ins Zeug und konnten sich über hohe Besucherzahlen freuen.  

In den Zeitungen und im Radio gab es in den zwei Wochen vor dem großen Aktionstag viel über den Tag des Kachelofens zu lesen bzw. zu hören. Der Radiospot auf Ö3 und den Privatradios verwies auf die neue Website www.tagdeskachelofens.at und auf das Gewinnspiel, bei dem Besucher einen Kachelofen im Wert von € 10.000,- gewinnen konnten. Insgesamt wurde die neue Website im vergangenen Monat über 14.000mal aufgerufen, wobei die Rubrik „Hafnersuche“ mit den Teilnehmeradressen sich als der Top-Link erwies.

Mit Unterstützung von Landesinnungen wurden im Vorfeld in den Regionalmedien ein Werbeinserat und Adressen der Teilnehmerbetriebe platziert. Ausgezahlt hat sich auch die große Medienoffensive des Kachelofensverbands: Viele österreichische Medien, wie die Kronen Zeitung, Österreich, Salzburger Nachrichten, Oberösterreichische Nachrichten oder News, hatten im Vorfeld die vorbereiteten Themen wie Gesundheit und Entspannung am Kachelofen aufgegriffen und in zahlreichen Berichten durchwegs sehr positiv über den Tag des Kachelofens das ideale Heizgerät berichtet.

Facebook-Rekord

Ein voller Erfolg war auch die Facebook-Kampagne der Seite „Kachelofen – Wärme aus Holz“. Ab Mitte September wurden die Facebook-Seiten von teilnehmenden Hafner-Betrieben vorgestellt. Ursprünglich hatten wir Postings alle 48 Stunden geplant, aufgrund der großen Nachfrage und laufenden Anmeldungen konnten wir zuletzt sogar zwei Betriebe pro Tag auf der KOV-Facebook-Seite präsentieren. Einzelne Beiträge erzielten so Reichweiten von bis zu 13.000 Personen. Die Seite darf sich nun über 3.317 Fans freuen.

Viele junge Hafner aktiv

Firma Hofer lud in die neue Gartenlaube ein.
Firma Hofer lud in die neue Gartenlaube ein.

Nach einer telefonischen Feedback-Runde des KOVs zeigte sich, dass für die meisten Teilnehmer der Aktionstag erfolgreich war. Dem gegenüber standen einzelne Betriebe, die sich weitaus mehr Zulauf erwartet hätten. Ins Atelier K in Feldbach schauten ganze 120 Besucher, die sich Pizza und Spezialitäten vom Vulkanlandschwein schmecken ließen, und die musikalische Umrahmung und hauseigene Keramik genossen.

Bei Wieser Wohnkeramik aus Gröbming herrschte sonniges Herbstwetter. 40 Besucher wurden mit Ennstaler Roggenkrapfen mit Steirerkas verwöhnt. Beim Vorjahres-Gewinner-Betrieb Ofenbau Bürkl wurde der Tag des Kachelofens mit der Hausmesse das ganze Wochenende lang kombiniert. So konnte sich Familie Bürkl über 150 Besucher freuen. „Am Tag des Kachelofens kamen tatsächlich viele auf Grund der Radiowerbung in unser Studio“, berichtet Roswitha Bürkl erfreut. Mit etwas mehr Kundenfrequenz rechneten DKOB – Deine Kachelofenbauer aus Gleisdorf, die die wenigen Gäste bei kleinen selbstgemachten Pizzen, Kuchen und Muffins aus dem Gewölbeofen verwöhnten. Trotz teurer Werbeeinschaltungen in umliegenden Zeitungen stellten sich weniger Besucher als erwartet bei Ofenbau Steurer ein. Ohne persönliche Einladungen wäre an diesem Tag niemand gekommen. Dennoch wurden das Event ein netter Abend, bei dem die Gäste mit Häppchen und Braten verwöhnt wurden.

Volles Haus bei Firma Binder.
Volles Haus bei Firma Binder.

Auch bei Peter Zawrel aus Asparn stellte sich trotz intensiver Vorbereitungen nicht der gewünschte Besuch ein. Ein nachträglicher Aufruf auf Facebook zeigte jedoch, dass prinzipiell sehr viel Interesse am Kachelofen besteht. Mit etwa 60 Besuchern und etlichen konkreten Anfragen war bei Martin Greisberger in Thalgau den ganzen Tag etwas los. Bei kleinen Häppchen waren die Gäste von der Vielseitigkeit des Handwerks begeistert. Das Greisberger-Team hatte aufgrund des großen Andrangs alle Hände voll zu tun.

Gleich zwei Tage lang hatte Hafner Frisch aus Leobersdorf im Rahmen der Hausmesse offen: 70 Besucher waren da und interessierten sich für Kachelöfen und Heizkamine und das neue Fliesensortiment. Hauptsächlich folgten Stammkunden der Einladung, die in der Vergangenheit mit Frisch zufrieden waren und ein neues Projekt in Angriff nehmen wollen. Ein voller Erfolg war der Tag für die Taferner GmbH aus Admont, die 120 Gäste begrüßen dürften und dabei sehr viele Aufträge lukrierte. Unter allen Besuchern wurde 1 m³ ofenfertiges Buchenholz verlost. Die jüngsten Gäste kamen dabei nicht zu kurz. Eine Spielecke im Freien sorgt dafür, dass keine Langweile aufkommen konnte. Jedes Kind bekam ein kleines Gastgeschenk: Ein Pixi-Buch mit dem Titel „Ich habe einen Freund, der ist Kachelofenbauer“.

Herrliches Herbstwetter sorgte für gemütliche Stimmung.
Herrliches Herbstwetter sorgte für gemütliche Stimmung.

Durchaus zufrieden zeigte auch sich Firma Ofenbau Kummer, die den Tag des Kachelofens als sehr schönen Tag mit guten Gesprächen und netten Interessenten in Erinnerung hat. Hafnermeister Gerhart Eder aus Leogang lud eine kleine Runde zur Weinverkostung und gemütlichen Gesprächen in seinen Schauraum. Bei Ofen Hofmann in Gmünd wurde ausführlich gefeiert, ebenso wie bei Firma Wolf in Stainz, wo die Besucher bei Kaiserwetter im Freien Gegrilltes und Oma’s Apfelkuchen verspeisen durften. Kuttnig aus St. Veit/Glan betrieb viel Eigenwerbung auf Facebook, was sich bezahlt machte – jede einzelne der 100 Gewinnspielkarten wurde ausgefüllt! Die Schliser Ofenmanufaktur begrüßte über 60 Besuche, präsentierte viele Ofensysteme, kochte Speisen im Wok am Terrassenfeuer und freute sich über den angenehmen Ausklang, der bis spät in die Nacht ging.

Für Joachim Häusl war der Tag des Kachelofens eine hervorragende Gelegenheit, Interessierte zu einem persönlichen Gespräch und zur internen Verlosung in sein Unternehmen einzuladen. Firma Häusl verloste zusätzlich einen Kachelofen und zahlreiche Sachpreise – 239 Gewinnkarten wurden ausgefüllt.

KOV-Besuchsrunde

KOV-Geschäftsführer Thomas Schiffert besuchte in alter Tradition wieder drei Betriebe am Aktionstag. Seine erste Station führte ihn zu Hafnermeister Mario Hofer in Hirnsdorf, bei dem alles unter dem Motto „Tag der offenen Gartentür“ stand. Zum Holzbackofen im Freien lud Familie Hofer zahlreiche Besucher in ihre neue Laube ein. „Highlight war natürlich die Verkostung aus dem eigenen fahrbaren Pizzaofen, unserem Feuersalamander, der es sich in unserer Laube gemütlich gemacht hat. Insgesamt wurden rund 65 Pizzen, 3 kg Schweinsbraten und 4 kg Holzofenbrot darin zubereitet und verkostet. Übrig geblieben ist nicht mal ein Bröserl – ein besseres Lob kann man wohl nicht bekommen“, berichtete eine begeisterte Bianca Hofer. Durch gezielte Einladungen an Interessenten waren fast alle Besucher davon wirklich ernsthaft interessierte Kunden mit Kaufabsichten.

Bei Joachim Binder in Markt Allhau gab es mehrere Gründe zum Feiern: In Anwesenheit des KOV-Geschäftsführers, des Bürgermeisters, der Familie Binder ehrten Vertreter der Wirtschaftskammer einen Mitarbeiter für die 30jährige Betriebszugehörigkeit. Firma Binder hatte im Vorfeld sehr viel Eigenwerbung betrieben: Plakatständer im Ort, eine Facebook-Kampagne und ein Inserat in einem regionalen Monatsmagazin. Joachim Binders Fazit: „Wir hatten ca. 80 Besucher und waren sehr, sehr positiv überrascht über das große Interesse und haben bereits neue Ideen für 2018 notiert.“ Die dritte Station führte Schiffert zu Ofenspezialist Gerald Fischer in Baden, dessen Betrieb den Kachelofen sogar zwei Tage lang im Rahmen der Feuertage feierte.

Johannes Fleischhacker, Obmann des KOV-Werbeausschusses zieht Bilanz: „Wir hatten zwar weniger Zulauf als in den vergangenen Jahren, aber trotz allem wussten die Leute in der Region über den Tag des Kachelofens Bescheid. Der Werbewert für das Image des Kachelofens durch den Aktionstag ist sehr hoch.“

Der Werbewert nach dem Tag des Kachelofens bleibt noch eine Weile erhalten, schließlich trudeln noch laufend Gewinnspielkarten beim KOV ein und werden gesammelt. Ende November erfolgt dann die Ziehung des Gewinners eines Kachelofens im Wert von € 10.000,-.  

Weitere Bilder unter: www.facebook.com/kachelofenverband