Programm lässt sich nicht starten (Nvidia G-Force Grafikkartentreiber)

Wenn sich Ihr Programm nicht starten lässt, könnte dies daran liegen, dass Ihr Betriebssystem Windows 10 automatische Updates geladen hat. Es erscheint die Fehlermeldung „Adobe Projector funktioniert nicht mehr“. Bei Windows 10 werden Updates automatisch im Hintergrund installiert. Dabei wurde der Grafikkarten-Treiber (Nvidia G-Force) automatisch aktualisiert. 

Ältere Nvidia Grafiktreiber-Versionen vor 368.81 sind davon nicht betroffen. Es gibt hier zwei Lösungswege:

  1. Den Grafiktreiber auf eine ältere Version zurück setzen. (Vorsicht: Windows 10 aktualisiert nach einiger Zeit bei größeren Updates erneut den Grafiktreiber).
  2. Aktualisieren des Kachelofenberechnungsprogrammes auf mind. Version 2.208. Hier gibt es eine neuere 3D-Darstellung der Züge, welche diesen Fehler nicht mehr verursacht. Hier lassen sich die Züge aber nur eingeschränkt drehen und kippen. Um zur „alten“ 3D-Darstellung der Züge zurück zu kehren (nur bei Grafikkarten AUSSER Nvidia G-Force) speichern Sie die folgende Datei (usersettings.txt) >> usersettings.txt download link << ins Datenverzeichnis des Berechnungsprogramms unter „C:\Users\Benutzer\Documents\KOV_DATA2_xx\“. „xx“ steht für den jeweiligen Ländercode (z.B. de, at, ch usw.). Somit funktioniert das Programm mit der vorherigen 3D-Darstellung wieder. 
KOB_KOV_DATA2_xx_Ordner
Daten-Vezeichnis: Hierhin laden Sie die Datei usersettings.txt

Sollte nach Abspeichern der Usersettings-Datei das Kachelofenberechnungsprogramm nicht starten, ist Ihre Grafikkarte nicht kompatibel mit der „alten“ 3D-Darstellung. In diesem Fall müssen Sie die Usersettings-Datei wieder löschen.