KOK Austria 2017 von 25. – 27. Jänner

praxisnah – innovativ – trachtig

Von 25.1. bis 27.1. 2017 öffnen die KOK Austria und die 56. Technische Tagung in Wels wieder ihre Türen. Die größte internationale Fachmesse für Kachelofen und Fliese lässt im neuen Jahr mit Veränderungen aufhorchen und setzt neue Akzente. Tickets sind ab 1. Dezember online erhältlich.

Alle Neuheiten der Branche gibt es bei der KOK Austria zu sehen und zu besprechen.
Alle Neuheiten der Branche gibt es bei der KOK Austria zu sehen und zu besprechen.

Sie ist der Branchentreff zum Jahresbeginn und informiert über spannende Innovationen und neueste Design-Trends – die KOK Austria in Wels. Mit Polen als Partnerland darf man sich auf regen internationalen Austausch mit einem VEUKO-Mitgliedsland freuen. Viel Bewährtes wurde in der Messeplanung übernommen, einige Bereiche sind neu geregelt: Das neue Messe-Konzept sieht vor, dass sich erstmals beide gesellschaftlichen Abendveranstaltungen auf die Haupthalle konzentrieren. Die 56. Technische Tagung wird weiterhin im Vortragsraum des Abschnittes A bleiben.

Technische Tagung praxisnah

Das umfassende Vortragsprogramm der Technischen Tagung, die parallel zur KOK Austria stattfindet, setzt dieses Mal auf Themen aus der Praxis. So werden die Zukunft des Heizens näher beleuchtet, Ergebnisse von Vorortmessungen aus Österreich und der Schweiz präsentiert und Brandschutzfälle aus der Hafnerbranche in Kooperation mit dem Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung thematisiert. Es wird einen Überblick über die neuesten gesetzlichen Bestimmungen und die Folgen der neuen Gewerbeordnung auf die Branche geben. Als Vortragshighlight präsentiert der Sachverständige Günter Nussbaum, bekannt aus der gleichnamigen ATV-Sendung, Fälle – vor allem zum Thema Fliese – aus der Praxis zum „Pfusch am Bau“.

Auf der 56. Technische Tagung werden Praxisbeispiele von Vor-Ortmessungen präsentiert.
Auf der 56. Technische Tagung werden Praxisbeispiele von Vor-Ortmessungen präsentiert.

Donnerstag-Event im „Trachten-Look“

Der Mittwochabend steht in gewohnter Manier im Zeichen der Aussteller: Während bei anderen Messen nach 18 Uhr die Nachtruhe einkehrt, laden hier einige Messestände zum gemütlichen Netzwerken und Beisammensein ein. Der Donnerstagabend zeigt sich von einer neuen Seite: Statt des Galaabends mit fixen Sitzordnungen wird es ein variables Unterhaltungs- und Cateringprogramm geben. Die Veranstalter laden unter dem Motto „Griaß euch“ zu regionalen Spezialitäten vom Buffet und zu einer optischen Überraschung ein. Der Tradition der Branche entsprechend, wird der Abend volkstümlich gestaltet. Besucher sollten daher nicht vergessen ihre Lederhose, Trachtenanzug oder ihr Dirndl einzupacken und können an diesem Abend ihre Tracht ausführen. Und: Der Eintritt und die Verköstigung für dieses Abendevent wird heuer für alle Gäste erstmals kostenlos sein.

Auch die Fliese lädt zum Almauftrieb

logo_fliesenalm_rgbNicht nur der Festabend präsentiert sich trachtig. Rustikal empfängt auch der Bereich Fliese die Besucher. Der Österreichische Fliesenverband setzt auf der KOK Austria neue Akzente in mehrfacher Hinsicht. Um die Angebote in einem besonderen Rahmen vorstellen zu können, hat man sich eine überdimensionale Almhütte einfallen, in der die Ausstellungsstände untergebracht sind. Dort können die Brancheninsider die für sie interessanten Ausstellungsangebote sozusagen auf kurzen Wegen „abgrasen“. Der Verband erhofft sich von der Zusammenlegung seiner Zulieferindustrie starke Impulse für das Interesse der Fachbesucher.

Große Almhütte wie diese waren Vorbild für das Ambiente des Fliesenauftritts.
Große Almhütten wie diese waren Vorbild für das Ambiente des Fliesenauftritts.

Online-Tickets und KOK-App

Statt bei der Messe Schlange zu stehen, können Fachbesucher bereits ab 1. Dezember ihre Tickets online erwerben. Über einen Button auf der Website www.kok-austria.at sind die Tickets zu beziehen. Mit dem ausgedruckten Ticket ersparen sich Besucher lange Wartezeiten an der Kassa und können direkt in die Messehalle hinein gehen. Die bewährte KOK-App ist ebenfalls wieder für Android und Apple-Geräte verfügbar – sie ist einfach im Google Play Store und im Apple-Store unter dem Begriff „KOK Austria“ zu suchen und auf das gewünschte mobile Endgerät zu installieren. Die App bietet einen guten Überblick über das Vortragsprogramm, einen Hallenplan oder wichtige Infos, wie Telefonnummern von Taxi-Unternehmen.